Wöchentliche Themen

Wöchentliche Themen:

18.3.2024 „Der Fuß – unser bewegliches Fundament“ (Forts. vom 11.3.2024)

Aus den Erfahrungen im Zusammenspiel zwischen Fuß und Körper eine leichtere Aufrichtung, besseres Gleichgewicht und Gelassenheit gewinnen – in der Seitenlage und im „Vierfüßlerstand“.

11.3.2024  „Die Kurven der Wirbelsäule erkennen, verstehen, verändern“ (Forts. vom 4.3.2024)

Erfahren wie die Bewegungen der Füße, sowie die der Arme und Schultern mit den Kurven der Wirbelsäule zusammenhängen und sich gegenseitig unterstützen.

Die Kurven der Wirbelsäule werden oft Bögen, Wölbungen, S-Kurven, Buckel oder Hohlkreuz genannt. Die lateinischen Begriffe sind Lordose (nach vorne gebogene Krümmung) der Lendenwirbel und Halswirbel und Kyphose (nach hinten gebogene Krümmung).

4.3.2024  „Die Füße und ihre Bedeutung für den ganzen Körper“ (Fortsetzung vom 26.2.2024)

Einfache Fußbewegungen und ihre grundlegende Bedeutung als Fundament für Gleichgewicht und Sicherheit führen zu mehr Verständnis wie die S-Kurven der Wirbelsäule zusammenwirken und zu besserer Aufrichtung.  

26.2.2024 “Über Fußbewegungen das Kopfheben erleichtern“

Eine einfache Lektion, die von primitiven biologischen Bewegungen wie Beugen und Strecken stammt, die zu dem überraschenden Ende führen, wie Ihr über die Bewegungen Eurer Füße und Zehen Euren Kopf leichter heben könnt.

19.2.2024  „Die Beziehung zwischen den Muskeln der Augen und den Muskeln der oberen Halswirbel“. Ein Erforschen wie die Augen mit den Muskeln der oberen Halswirbelsäule koordiniert sind und sich gegenseitig beeinflussen. Ihr habt die Gelegenheit, das Zusammenspiel der Halsmuskeln und der Augenbewegungen durch Ertasten mit den Fingerspitzen zu spüren. Dies führt zu einem Gefühl von Leichtigkeit und Freiheit der Kopfbewegungen.

5.2.2024 „Augenbewegungen organisieren die Körperdrehung“

Die Lektion „Augen organisieren die Wirbelsäule“ ist eine klassische Feldenkrais-Lektion im Seitsitz am Boden oder auf dem Stuhl sitzend. Ihr erfahrt, wie direkt die Bewegungen der Augen mit denen der Wirbelsäule verknüpft sind und sich gegenseitig beeinflussen. Euer Kopf wird klarer von Eurer Wirbelsäule getragen und Eure Drehung wird freier und angenehmer.

29.1.2024 „Ausgeglichene Beuge- und Streckmuskeln“

Eine klassische Feldenkrais-Lektion, die aber neue Variationen enthält, die Euch einladen, Eure „historischen“ Muster des Selbstgebrauchs zu erkennen und neue Alternativen zu entdecken. Es gibt viel zu lernen über Balance und Counterbalance in dieser Sitzung, und darüber wie Ihr den Boden benutzt in Euren Bewegungen.

22.1.2024 „Fehler nutzen, um zu lernen“

Diese Lektion führt zum Rollen aus der Seitlage in die Rückenlage und in die Bauchlage. Die Fehler und die Erfahrungen werden genutzt, um daraus zu lernen. Es ist eine Gelegenheit, Eure selbstkritische Einstellung gegen Spüren und Einfühlungsvermögen zu einzutauschen, um durch sensorische Informationen auf neue Weise Klarheit in Euren Bewegungen zu gewinnen.

15.1.2024 „Rollen ohne das Empfinden von Schwere“

Der Inhalt dieser Lektion ist, Eure Balance zu finden, um mit einem schwerelosen Gefühl von Eurer Seite in die Rückenlage und wieder zurückzurollen. Der Fokus ist auf die Bereiche von Euch gerichtet, die im wechselnden Kontakt mit dem Boden sind, um jeweils die gegenüberliegenden Bereiche zu tragen. Die Erklärung, wie das gehen soll, geschieht durch das Spüren am eigenen Leib.

8.1.2024 „Klassische Drehung in der Seitlage“

Diese klassische und sehr bekannte Lektion beschäftigt sich unterschiedlichen Betrachtungsweisen: Einmal wird die Bewegung von den Körperbereichen, die zur Zimmerdecke zeigen ( also von oberhalb) ausgeführt. Zum anderen werden die Körperbereiche, die mit dem Boden in Verbindung sind (also von unterhalb) ausgeführt. Sie rollen wie ein Rad über den Boden und nehmen die oberen Bereiche mit, tragen und unterstützen sie.